Anna-Müller-Grocholski-Preis

Die Schweizerischen Gesellschaft für Neuropädiatrie (SGNP) schreibt den Anna Müller-Grocholski Preis 2018 aus, welcher anlässlich der nächsten Jahrestagung der SGNP in Genf im November 2018 vergeben wird.

 

Ziel:

Ziel ist die Förderung von interessanten Arbeiten oder Projekten aus dem Bereich der Neuropädiatrie. Besondere Berücksichtigung erfahren Arbeiten jüngerer Kollegen/innen.

 

Teilnahmeberechtigung:

Teilnahmeberechtigt sind Personen mit Arbeitsplatz in der Schweiz bzw. an einem Schweizer Spital, die auf dem Gebiet der Neuropädiatrie tätig sind (Ärzte, Psychologen, Therapeuten, Dissertanten, Master-Studenten), wobei zumindest ein Co-Autor Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Neuropädiatrie sein muss. Es gibt keine Alterslimite.

 

Preissumme:

Der Anna Müller-Grocholski Preis der Schweizerischen Gesellschaft für Neuropädiatrie wird folgendermassen unterteilt:
Erster Preis CHF 5 000.-, zweiter Preis CHF 3 000.-, dritter Preis CHF 2 000.-.
Über eine alternative Aufteilung oder eine Nichtvergabe entscheidet das Gutachtergremium.

 

Kriterien für einzureichende Arbeiten:

Eingereicht werden können wissenschaftliche Arbeiten, ein ausgezeichneter Fallbericht, ein interessantes Projekt zur Verbesserung der neuropädiatrischen Versorgung, ein interessantes Projekt im Bereich Aus- und Fortbildung auf dem Gebiet der Neuropädiatrie oder eine neuropädiatrische Dissertation oder Masterarbeit.
Es können nur Autorinnen oder Autoren mit Affiliation an einer Institution in der Schweiz berücksichtigt werden. Die einreichenden Autoren sind hauptverantwortlich für die Arbeit und stellen diese auch auf der Jahrestagung vor.
Spezielle Berücksichtigung in der Preisvergabe erfahren Dissertations- oder Masterarbeiten.

 

Gutachtergremium:

Das Gutachtergremium 2018 besteht aus PD Dr. Christian Korff (lokaler Kongressmitorganisator), Genf; Dr. Oliver Maier, St. Gallen; Dr. Julia Pavlovic, Bern; Prof. Dr. Peter Weber, Basel (Präsident SGNP).

 

Einreichung:

Bewerber reichen per Mail in englischer Sprache ein Abstract (max. 250 Worte) sowie eine Beschreibung der Arbeit auf maximal 2 Seiten ein. Bei Nichteinhalten der äusseren Form werden die Bewerbungen zurückgesandt. Zusätzlich reicht der Bewerber einen kurzen Lebenslauf ein.

Einsendeschluss 15.9.2018.
Einreichung an Frau Christa Kubat, Geschäftsstelle SGNP, E-Mail 

 

Preisvergabe:

Aus den eingereichten Arbeiten werden sechs Arbeiten/Projekte/Fallberichte ausgewählt. Die ausgewählten Autoren stellen ihre Arbeit auf der Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Neuropädiatrie in Genf am 14. November 2018 vor. Sie halten einen Kurzvortrag (Dauer 10 Min) auf Deutsch, Französisch oder Englisch, die Slides sind auf Englisch zu verfassen. Die Preisverleihung findet am 15. November 2018 statt.

In die Begutachtung fliessen ein: Relevanz für die Neuropädiatrie, innovativer Charakter der Arbeit, formale Gestaltung (Einhaltung formalen Richtlinien), Präsentation im Rahmen der Jahrestagung.

 

Präsidium SGNP

Prof. Dr. med. Peter Weber, Präsident SGNP

 

Weitere Informationen

Informationen in deutsch  |  Informations en français